Drucken
Zugriffe: 6702

 

Der ZBV Oberfranken selbst speichert Ihre Daten nicht gesondert. Die Daten werden auch nicht zu anderen Zwecken verwertet.

Sie erhalten Auskunft über Ihre  hinterlegten Daten beim Webmaster des ZBV-Oberfranken.de oder telefonisch.

Selbstverständlich können Sie auch die sofortige Löschung einzelner oder aller Ihrer Daten verlangen.

Das Handling Ihrer Daten erfolg durch Personen, die dem Datenschutz unterliegen - beim ZBV oder beim Provider in München.

Der ZBV Oberfranken unterliegt als K.d.ö.R. der Schweigepflicht, wie auch in Arztpraxen üblich, und hat einen Datenschutzbeauftragten benannt.

 

Die Stellenbörse:

Ihre freiwillig und aktiv hinterlegten persönlichen Daten, wie Anschrift, Telefonnummer etc. werden nach Ablauf der Anzeigezeit von 4 Wochen in der Datenbank des Pinnbretts gelöscht und sind somit nicht mehr nutzbar und auch nicht mehr sichtbar.

 

Die Speicherung der Daten durch Robots von Suchmaschinen etc ist möglich. Diese Maßnahmen liegen nicht in der Hand des ZBV Oberfranken und sind auch nicht von dort beeinflussbar.

Sie Zählung der Seitennutzer/Besucher erfolgt durch eine kleines Programm, dass für 24 Stunden Ihre IP-Nummer registriert. Diese IP-Nummer lässt sich legal nur durch richterliche Anordnung zu Ihnen zurückverfolgen. In der Regel wechselt diese Nummer zudem täglich.